DABEI SEIN IST ALLES

Fête de la Musique am 21. Juni 2020? Auf jeden Fall, aber anders!

Die Welt macht Musik. Immer. Aber am 21. Juni zur Fête de la Musique feiern die Menschen in zahlreichen Städten weltweit ganz besonders: Global und lokal, vielfältig und vielseitig, ernst und schräg, laut und leise, vor allem aber gemeinschaftlich und miteinander.

In diesem Jahr lässt die weltweite Ausbreitung des Coronavirus das größte Musikfest der Welt erdumspannend neue Wege gehen.

Auch in Weimar fällt die Fête de la Musique nicht aus, sie wird anders sein: Digitaler, kleinteiliger, intimer, kreativer! Die Fête wird nicht leise sein, auf neuen Wegen wird es möglich sein, die Sommersonnenwende trotz allem zu feiern. Gemeinsam und doch mit dem notwendigen Abstand.

Musiker und Musikliebhaber, Profis und Laien, aller Stilrichtungen sind aufgerufen, auf ihre Balkone zu treten, ihre Fenster zu öffnen, sich vor die Wohnungstür zu setzen oder im Garten zu spielen, Streams anzuwerfen, Hausmusik zu machen oder sich online zusammenzuschalten, das alte Liederbuch hervorzuholen und vieles mehr.

Die Fête de la Musique Deutschland möchte gemeinsam ein Zeichen setzen und ruft zur Mitsingaktion im ganzen Land auf.

Zum Einstieg erklingt um 17:00 Uhr die „Ode an die Freude“.

Zum Ausklang gibt es um 23 Uhr den Nachtgesang mit „Der Mond ist aufgegangen“.

Das weltweite Fest der Musik, der Toleranz und Weltoffenheit ist DER Paukenschlag zum Sommeranfang.  Die Fête de la Musique wird auch 2020 die Menschen miteinander verbinden und auf die ungeheuere Kraft verweisen, die in der Musik und den Menschen steckt.


Kleine Kostproben sind Videos, die uns verschiedenen Musiker und Musikerinenn vorab geschickt haben. Eine gelungene Vorfreude auf die Fête de la Musique 2021 – dann wieder live und mittendrin.

Die Videos gibt es ab Sonntag, den 21. Juni 15 Uhr hier zu sehen!

Zu den Videos